Depressionen

Depression stellt eine psychische Erkrankung dar, die sich in Symptomen wie Traurigkeit, Ängsten, Grübeln, Antriebslosigkeit, Konzentrationsproblemen und Schlafstörungen äußert. Es gibt verschiedene Schweregrade der Depression. Leichte bis mittelschwere Formen zeigen die oben genannten Symptome. Bei schweren Depressionen entwickeln sich zusätzlich noch Hoffnungslosigkeit, Gefühlstaubheit oder Suizidgedanken.

Reaktive Depressionen haben im Gegensatz zu genetisch bedingten
Depressionen ihre Ursache in unverarbeiteten negativen Emotionen, die in bestimmten Lebenssituationen entstanden sind.
Fehlen Kompensationsmechanismen, diese Gefühle adäquat zu verarbeiten, werden sie gespeichert und im späteren Leben reaktiviert.

In der Behandlung von leichten bis mittelschweren Depressionen stellt Hypnose eine wichtige Therapieform dar, weil sie die Ursachen, die zur Depression geführt haben, auflöst. Es kommt zur inneren Ausheilung.